Honig-Wernet GmbH
stellt sich vor

artikel

Die Fragen beantwortete uns der Geschäftsführer der Honig-Wernet GmbH, Jürgen Wernet.

Welche besonderen Produkte vertreibt Ihr Unternehmen?

Unser Unternehmen vertreibt Sortenhonige wie Waldhonig, Wildblütenhonig, Tannenhonig, Lavendelhonig, Thymianhonig, Wildblütenhonig, Fichtenhonig, Alpenrosenhonig, Akazienhonig, um nur einige aufzuzählen. Hinzu kommen ausgesuchte Bio-Honigsorten wie Waldhonig, Wildblüten und Akazienhonig und Tannenhonig. Abgerundet wird das Sortiment durch eine Reihe ausgesuchter Schwarzwälder Honigspezialitäten.

Aus welchen Ländern importieren Sie Ihre Produkte? / Warum gerade aus diesen Ländern?

Wir beziehen unseren Honig am liebsten und zum Großteil aus Deutschland. Aber auch aus dem übrigen Europa sowie aus anderen Ursprüngen, wie z. B. Süd- und Mittelamerika, da wir den Honigbedarf sonst nicht abdecken könnten. Im Ausland haben wir verlässliche Partner, die uns mit besonderen und feinen Honigsorten ausstatten.

Was macht Ihren Honig so einzigartig?

Die direkte Kommunikation mit den regionalen Imkern und unser breites Angebot an heimischen Bio-Honigen. Die Auslieferung der Ware erfolgt nach Möglichkeit in recyclingfähiger Verpackung. Durch Großmengen- Gebinde können die hochwertigen Honigspezialitäten zu günstigen Konditionen verkauft werden.

Welche Trends können wir 2018 in der Honig-Branche erwarten?

Durch das Bewusstsein der Kunden erwarten wir eine steigende Nachfrage der Premiumprodukte -vor allem in Bezug auf Regionalität.

Was kann Deutschland beim Bienenschutz optimieren?

Deutschland kann den Bienenschutz mit staatlicher Unterstützung der Imkereien optimieren.